Veranstaltungen zu unserem Semesterthema:

KOMPASSion – mit Leidenschaft den Weg suchen

Donnerstag,
28. Sept. 2017
18:15 Uhr
im Forum
Einführungstreffen

mit kleinem Imbiss


"Gott?“ – zwischen Widerspruch und Neugier
Die Frage nach Gott reflektieren und mit Impulsen aus der Prozess-Theologie kontrastieren.
Eine Gesprächsgruppe für Studierende jeglicher Richtung, für die das überkommene Gottesbild irgendwie nicht (mehr) passt, die aber noch nicht fertig sind mit „Gott“; für solche die suchend und neugierig sind auf ein Gottesbild, das auf der Höhe modernen Bewusstseins steht. Am Einführungstreffen werden die weiteren Termine.
Leitung: Thomas Schüpbach-Schmid, Hochschulseelsorger, Leiter Reformiertes Forum.
Flyer
linie

Donnerstag
5. Okt. 2017
18:30 Uhr
aki
Alpeneggstr. 5
3012 Bern



Das Enneagramm:
Sich selbst und andere besser verstehen


Vortrag: Die neun Gesichter der Seele

Samuel Jakob, Psychologe Dr. phil (enneagramm.ch)
Einführung in das Modell (Psychologie und Spiritualität), Vorstellen der 9 Typen der Persönlichkeit,
Diskussion. Infos zu den 2 Seminaren im November 2017 und März 2018).
Details hier

linie

Mittwoch
18. Okt. 2017
19:00 Uhr
Kirchgemeindehaus Paulus
Freiestrasse 20
3012 Bern

Geld aus dem Nichts?
Podium zur Vollgeld-Initiative
Banken schaffen Geld aus dem Nichts. Sie sind damit eine Gefahr für das Finanzsystem und Ursache von Problemen für die Realwirtschaft. Das sagen die Initianten der Vollgeld-Initiative. Sie fordern ein neues krisensicheres System der Geldschöpfung. Das Podium bietet verständliche und differenzierte Informationen zu einer nicht so einfachen Frage, die uns als KontoinhaberInnen letztlich alle betrifft.



→ zum Flyer
Auf dem Podium:
Mathias Binswanger, Professor für Volkswirtschaftslehre, Autor mehrerer Bücher zum Thema Glück und Geld (www.mathias-binswanger.ch)

Raffael Wüthrich, Kampagnenmitglied der Vollgeld-Initiative
Leitung des Podiums: Jana Klemke, Studentin an der Pädagogischen Hochschule Bern
Anschliessend Apéro – Eintritt frei
linie

Donnerstag,
26.Okt. 2017
19:00 Uhr
Uni Tobler
Lerchenweg 36
3012 Bern
Hörraum F-121



Wo ist Platz für mich in der Bildung?
Bildung anders denken und erleben
Begegnung mit einem Integralen Bildungs- und Entwicklungsmodell (Einführung)
Bildung ist das Ziel der Hochschule. Doch was heisst das? Bildung hat zu tun mit der Entfaltung und der Wirksamkeit des einzigartigen Potentials jedes Menschen und der Gemeinschaft. Wie kann solche Bildung – gerade an der Universität - aussehen? Wie komme ich persönlich darin vor? Was kann ich beitragen?

Details hier

  In der Einführung und im Seminar lassen wir uns inspirieren vom Integralen Entwicklungsmodell von Alexander Schieffer und Ronnie Lessem und dem Engagement einer jungen Wissenschaftlerin mit dem Modell. Der eigenen Berufung näher zu kommen, ist das Ziel der Veranstaltung.
Leitende:
Alexander Schieffe
r, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler, Leiter des Instituts Trans4m in Genf,
Nora Wilhelm, Co-catalyst von collaboratio helvetica, studierte Internationale Beziehungen an der Universität St. Gallen (HSG)

Freitag,
27.Okt. 2017
Kirchgemeindehaus
Paulus
Freiestrasse 20
3012 Bern

Wo ist Platz für mich in der Bildung?
Bildung anders denken und erleben

Integrale Selbst-Entwicklung – meine Berufung entdecken (Workshop)
linie

Montag
30. Okt. 2017
19:00 Uhr
Ref. Forum



Müesli Problem!?

Entscheidungen treffen
Tagtäglich sind wir gefordert, X-tausende Entscheidungen zu treffen, was nicht immer einfach ist.
Wir werden dich durch das Thema „Entscheidungen treffen“ führen und versuchen, dir Tipps und Tricks auf den Weg zu geben.
Prof. Dr. Alexander Wettstein (Dozent für Pädagogische Psychologie und Wissenschaftstheorie, PH Bern) wird uns eine Einführung in die Entscheidungspsychologie geben.

Details hier

linie

Montag
6. Nov. 2017
19:00 Uhr
Ref. Forum



Geld - habe ich es oder hat es mich?

Freiheit gewinnen und erhalten im Umgang mit Moneten und Talenten

Mit Matthias Müller, Volkswirtschaftler und Banker bei der Berner Kantonalbank

Details hier

linie

Samstag
11. Nov. 2017
20:00 Uhr
Restaurant AliBaba
Lerchenweg 35
3012 Bern



Mehr Frieden – mit oder ohne Religion?
Ein Symposion

Das Reformierte Forum an der Nacht der Religionen Bern Visionen, Thesen, Fragen und Erfahrungen zum Frieden. Atheistisch und religiös geprägte Menschen führen einen respektvoll-herausfordernden und biografisch-authentischen Dialog.
Zum Gespräch gibt es, dem antiken Symposion entsprechend, ein Buffet mit orientalischen Häppchen und Getränken.
Mitglieder der Freidenkenden Region Bern,
der Effektiven Altruisten und
Theologie-Studierende
vom Reformierten Forum.
Es gibt zwei unterschiedliche Gesprächsdurchgänge um 20 Uhr und um 21.30 Uhr.


→ zum Flyer
linie

Freitag
17. Nov. 2017
14:00-18:00 Uhr
und
Samstag
18. Nov. 2017
9.00-17.00 Uhr
aki
Alpeneggstr. 5
3012 Bern

Das Enneagramm:
Sich selbst und andere besser verstehen

Einführungsseminar mit Dr. Samuel Jakob:
Das Enneagramm: Die neun Typen der Persönlichkeit
und ihr Weg
Lebendiges Kennenlernen und Erarbeiten der neun Persönlichkeitsmuster anhand der Teilnehmenden, Finden des eigenen Typs, Impulse für die eigene Entwicklung. Voranmeldung bis Fr, 20. Oktober an Theologiestudentin Eva Schären: eva.schaeren@theol.unibe.ch oder: hier anmelden

Kosten: für Studierende unentgeltlich / für Externe Fr. 100.-
Verpflegung: In den Pausen und am Mittag wird ein kleiner Imbiss angeboten
Mitbringen: gewisse Offenheit, um sich persönlich in die Gruppe einzubringen

→ zum Flyer
linie

Samstag
25. Nov. 2017
10:00-17:00 Uhr
Ref. Forum



NachhaltigHaltbar
Was können wir im Alltag machen?
Was seid ihr bereit zu leisten?  
Ein Workshop

Was ist Nachhaltigkeit?
Wie kann ich selbst nachhaltig leben und will ich das überhaupt?
Mit einem nachhaltigen Leben werden oft Mehraufwand,
höhere Kosten und Verzicht verbunden. Ist das wirklich so?
Mit dem Verein BENE, welcher an der Universität aktiv eine nachhaltige Entwicklung fördert und Andreas Stofer, der selbst einen sehr nachhaltigen Lebensstil pflegt, werden wir herausfinden, welche Möglichkeiten und Grenzen es gibt, nachhaltig zu leben.


→ zum Flyer
Nach einer Zwischenverpflegung gibt es am Nachmittag Workshops, in denen wir ein eigenes Deo und eine eigene Gesichtscreme herstellen und Nahrung fermentieren.
Organisation: Maria Schmidlin (Stud. Germanistik/Geschichte) und  Natalino Morabito (Stud. Kunstgeschichte)

Kosten: für Material: CHF 20.-, für Nicht-Studierende zusätzlich: CHF 80.-
Wir bitten um eine Anmeldung an natalino.morabito@students.unibe.ch bis zum 18. November 2017
linie